Ironische Zärtlichkeit, ungehemmte Lebenslust, melancholische Eleganz...

Das sind Youkalí, vier Frauen mit unterschiedlichsten Lebensgeschichten, Wahrheiten und Träumen – alle getrieben von der Suche nach mehr von dem, was sie süchtig macht: nach befreiter Weiblichkeit, Geborgenheit und Glück.

 

Youkalí, das sind die kleinen Inseln der Hoffnung, das ist die Sehnsucht nach verloren gegangenem Zauber, das ist das Heimweh – doch wonach?

 

Mit Witz, Charme und Gefühl reisen die Dresdner Musikerinnen in die Goldenen 20er und lassen sich faszinieren von sich neu erfindenden Frauen, ihren neuen Rollen- und Selbstverständnissen. Gefesselt von dieser Zeit des Umbruchs spüren sie dem unstillbaren Durst nach Unabhängigkeit nach und verführen auch das Publikum mit ihrer bohèmen Lebenslust und heiter-melancholischen Extravaganz. Sinnlich, wild und wunderbar schräg!


       Tatjana Davis (cl, voc)

          Marie Hänsel (voc)

       Laura Härtel (vcl, voc)

        Elena Schoychet (pn, voc)